Axel Peter Günter KRÖSCHEL, 53 ans actuellement, est recherché par les enquêteurs de la police criminelle de Berlin, pour abus sexuels sur enfants.

La photo date de 2008.

Depuis 2010, Kröschel échappe aux polices.

On sait de lui qu’il participe à plusieurs voyages organisés et qu’il en organise lui-même.

 

La police demande :

  • Qui peut l’informer du lieu où se trouve Kröschel ?
  • Qui peut informer sur les derniers contacts de cet homme ?

 

Toute information utile est a adresser

aux enquêteurs du Landeskriminalamtes Berlin

Gothaer Str. 19 ,Berlin-Schöneberg

Tél. +49 (0)30 4664 – 973306,

Telefax +49 (0)30 4664 – 973199

ou à tout autre poste de police

__________________________________________________________________________________

Mit der Veröffentlichung eines Fotos aus dem Jahr 2008 suchen Fahnder des Landeskriminalamtes Berlin nach dem mittlerweile 53-jährigen deutschen Staatsangehörigen Axel Peter Günter KRÖSCHEL.

Der Mann wird dringend verdächtigt Kinder sexuell missbraucht zu haben. Er ist seit dem 01.06.2010 auf der Flucht und hält sich seit dem verborgen.

Zum Gesuchten ist bekannt, dass er ein passionierter Fliegenfischer ist und in der Vergangenheit Reisen in unterschiedliche Länder mit kleinen Reisegruppen unternahm und diese auch anleitete.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort von Axel Peter Günter KRÖSCHEL machen?
  • Wer kann Angaben zu Kontaktpersonen und Orten, an denen der Gesuchte verkehrt bzw. verkehrt hat, machen?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Berlin in der Gothaer Str. 19 in Berlin-Schöneberg unter der Telefonnummer: +49 (0)30 4664 – 973306, per Telefax an die Rufnummer: +49 (0)30 4664 – 973199, per E-Mail oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

http://polizei.news/2017/06/02/berlin-de-axel-p-g-kroeschel-nach-missbrauch-von-kindern-gesucht/