Die Stiftung F.R.E.D.I. schlägt eine Lösung vor, nämlich eine Genossenschaftsschaffung für eine einfache Finanzierung, die in zahlreiche Ländern für lokale Entwicklungsziele bewiesen hat.

Einführung
Wir stellen fest, wie die Gerichtsverfahren in den elterlichen Entführungen –  die ebenso “ internationale Entführungen“ genannt sind -, äußerst teuer sind und oft zur finanziellen Ruine des zurückgebliebenen (“ left behind „) Elternteils führen. In einem gegebenen Moment wird das Geld ungenügend, um die Einführung eines Verfahrens zu erlauben, das vielleicht erlauben hätte, das Gesetz ändern oder, mindestens, bezeichnende Änderungen von ihrer Anwendung (Rechtswissenschaft) bringen zu lassen.

Kein  Organismus (Banken, Versicherungsgesellschaften, Staaten) ist bereit, die für den Verfahren notwendigen Fonds vorzuschieben, die den Elternteil sich also vor der Nichtauswahl bringt, das Handtuch werfen zu sollen.

Das bedeutet das Ende des Kampfes von mangels der Munition! Das ist genau, worauf die Gegenpartei wartet. Das bedeutet ebenfalls die Verlassenheit von seinem/ihrem Kind.
Diese zutiefst ungerechte Situation für die Kinder, die, nach der „Konvention über die Rechte des Kindes “ das Recht haben, Kontakt zu beiden Eltern zu haben, bringt uns zu den folgenden Feststellungen:

· Der Elternteil befindet sich Opfer angesichts eines sehr kostspieligen Justizapparates allein.
· Niemand will oder kann ihm eine finanzielle Hilfe bringen
· Eine wichtige finanzielle Anstrengung ist um ihn für eine entscheidende Phase genau verlangt, im Augenblick, als er seine Reserven schon erschöpft hat.
· Diese Situation betrifft eine große Anzahl von zurückgebiebenen (“ left behind „).Eltern in jedem Land.

Die Stiftung F.R.E.D.I. schlägt, infolgedessen, eine Lösung vor, um diese Ziele durch eine gegenseitige Unterstützung zu realisieren, nämlich, eine Genossenschaftsschaffung von Finanzierung, die ganz einfach funktioniert und in zahlreichen Ländern für örtliche Entwicklungsziele bewiesen hat.
Einzige Bedingung, die Initiative ergreifen, zusammen zu kommen und zu beschließen, sich gegenseitig finanziell zu helfen.

Wie? Jeder Beitrag zu einem gemeinsamen Fonds, der vorgesehen ist, ein seiner Mitglieder abwechselnd zu finanzieren. Prinzip: jeder Kredit zinsenlos zurückgezahlt oder ohne Zinsen vorfinanziert.

Hilft euch gegenseitig!