F.R.E.D.I. näherte sich der EDA für eine Anerkennung: Antwort des damaligen Innenministers Bundesrat Flavio Cotti (1997) (Original auf französicher Seite)

„Sehr geehrter Herr Präsident

Flavio Cotti-designature Flavio Cotti

20 Jahre später ist die auf privater Initiative errichtete Stiftung FREDI die einzige Organisation, welche sich um das Verschwinden von Minderjährigen kümmert.

Offenbar sind die Studien über die speziellen Aspekte einer solchen Tätigkeit in der Schublade verschwunden und die Frage der Finanzierung wurde einfach beantwortet: Das Departement leistet nicht einmal einen Beitrag an die Stiftung! Alle Mitarbeiter – auch die Direktion! – arbeiten seit der Gründung der Stiftung ehrenamtlich mit.

********************************************************************

 

 

 

 

Sie verlangen eine echte Mitarbeit

Ils veulent une réelle collaboration