Vierjähriger Rifki in Rennes entführt
Ein kleiner Junge, namens Rifki, ist am Samstag gegen 14 Uhr in der französischen Stadt Rennes entführt worden. Die Behörden haben jetzt eine Großfahndung eingeleitet.
alerte-enlvmt_france2
Das Innenministerium hat am Samstagabend eine Kindesentführungsalert herausgegeben. Mit Bildern und genauer Personenbeschreibung suchen die Behörden jetzt fieberhaft per Radio, Fernsehen, Autobahn-Anzeigetafeln nach dem kleinen Jungen.

„Rifki ist dunkelhäutig und hat kurze Haare“, so die Suchmeldung. Zum Entführungszeitpunkt trug er eine Hose, ein T-Shirt und eine schwarze Jacke, sowie rot-weiße Turnschuhe. Auf der Kappe, die er anhatte, war ein Totenkopf gemalt. Außerdem trägt Rifki einen Ohrring am rechten Ohr, so die Beschreibung.

„Ahmed“ gesucht
Im Zusammenhang mit der Entführung des Jungen suchen die Ermittler nach einem Mann namens „Ahmed“. Der 25-Jährige ist dunkelhäutig, etwa 170 cm groß, schlank und trägt eine Irokesen-Frisur. Laut Behördenangaben trug er Jeans mit einem Löwen auf der Gesäßtasche und dem linken Hosenbein.

„Wenn Sie das Kind oder ‚Ahmed‘ antreffen, greifen Sie nicht selbst ein“, warnt die Polizei. Zeugen sollten die dafür bestimmte Nummer wählen oder eine E-Mail mit Hinweisen schicken:

0800.358.335 anrufen oder ein E-mail an alerte.enlevement@interieur.gouv.fr senden

Am Sonntag wollte sich der zuständige Staatsanwalt in Rennes auf einer Pressekonferenz zu diesem Fall äußern. Die 16. „Alerte Enlèvement“ wurde am Sonntagmorgen um drei Stunden verlängert.

 

Der kleine Rifki wohlauf gefunden

Aufatmen in Frankreich: Der kleine Junge, der am Samstagnachmittag vor dem Rathausplatz im nordfranzösischen Rennes entführt wurde ist „gesund und wohlbehalten“ in Libourne (Südfrankreich) wiedergefunden worden, so der zuständige Staatsanwalt am Sonntag. Der mutmaßliche Entführer ist inzwischen festgenommen.

Die 16. „Alerte Enlèvement“ wurde ein Erfolg

Die sogenannte „Alerte Enlèvement“ hat zu 100 Prozent gegriffen, zeigte sich der Staatsanwalt von Rennes am Sonntag zufrieden.