N° de dossier : 03050901
Type de disparition : Inquiétante/Besorgnisserregend

Céline BONDOMBE

11958
  • Date de naissance : -
  • Sexe : feminin
  • Nationalité : Congolaise
  • Date de disparition : 07.05.03, à l'âge de 8 ans
  • Pays de disparition : Allemagne
  • Ville de disparition : Aachen

Signalement :

  • Taille à la disparition : 140 cm
  • Couleur des cheveux à la disparition : Noirs,tressés/ schwarz, gekräuselte Zöpfe
  • Couleur des yeux à la disparition : -
  • Corpulence : -
  • Signes distinctifs :  
    • Le jour de sa disparition,Céline portait une veste de jean bleu, un jean bleu, des souliers de sport bleus et elle avait son sac à dos d’école, bleu et noir. /
    • Am Tag ihres Verschwindens, war Céline mit einem blauem Jeanshemd, blauer Jeans, blauen Sportschuhen bekleidet und führte einen blau/schwarzen Rucksack mit Schulutensilien mit -
  • Circonstance :  
    • Céline et son frère ont quitté leur domicile, rue de la Promenade. Comme ils ne sont pas rentrés de l’école, l’oncle a annoncé leur disparition , le soir venu. Céline est à l’école primaire à Annastrasse. Malgré une prise de contact avec toutes les adresses des connaissances, les enfants n’ont pas pu être localisés.
    • Les enquêteurs pensent que les enfants pourraient se trouver en Belgique , en France ou même en Suisse romande, mais en tout cas pas en Afrique, car aucune ambassade n'a  délivré de passeport...
    • Nachdem die Kinder jedoch von der Schule nicht nach Hause zurückkehrten, erstattete der Onkel der Kinder am Mittwochabend Vermißtenanzeige. Beide Kinder sind nicht in ihren Schulen erschienen. Celine ist auf der Grundschule in der Annastraße und Joel in der Hauptschule auf der Malmedyerstraße. Trotz der sofortigen Überprüfung aller bekannten Anlaufadressen konnte der momentane Aufenthaltsort der Kinder bislang nicht ermittelt werden. Die Ermittler vermuten, dass Joel und Celine nach Frankreich oder Belgien gebracht wurden. Die Einreise in beide Länder ist von Deutschland aus unkompliziert. Zudem bestehen verwandtschaftliche Bindungen nach Paris und Brüssel. Eine Ausreise in das afrikanische Heimatland der Kinder hält die Aachener Polizei dagegen für unwahrscheinlich. Dafür sind Reisepässe erforderlich, die bislang bei keiner der Kongolesischen Botschaften in Europa beantragt wurden.
    • Nachdem die Kinder jedoch von der Schule nicht nach Hause zurückkehrten, erstattete der Onkel der Kinder am Mittwochabend Vermißtenanzeige. Beide Kinder sind nicht in ihren Schulen erschienen. Celine ist auf der Grundschule in der Annastraße und Joel in der Hauptschule auf der Malmedyerstraße. Trotz der sofortigen Überprüfung aller bekannten Anlaufadressen konnte der momentane Aufenthaltsort der Kinder bislang nicht ermittelt werden. Die Ermittler vermuten, dass Joel und Celine nach Frankreich oder Belgien gebracht wurden. Die Einreise in beide Länder ist von Deutschland aus unkompliziert. Zudem bestehen verwandtschaftliche Bindungen nach Paris und Brüssel. Eine Ausreise in das afrikanische Heimatland der Kinder hält die Aachener Polizei dagegen für unwahrscheinlich. Dafür sind Reisepässe erforderlich, die bislang bei keiner der Kongolesischen Botschaften in Europa beantragt wurden.

Autorités responsables :